Einzelansicht

30.04.2020

Flexitility: Mitmach-Projekt zur Anpassung an den Klimawandel

Foto: Pixabay

In den vergangenen Jahren haben extreme Wetterbedingungen Verbraucher und Versorgungsunternehmen zunehmend vor Herausforderungen gestellt.

Im Rahmen des Projektes „Flexitility“ wird deshalb untersucht, wie private Haushalte durch ihr Verhalten im Alltag mithelfen können, möglichen Engpässen in der Versorgung mit Wasser und Strom während extremer Wetterereignisse entgegenzuwirken. Das Reallabor ist ein Online-Mitmach-Projekt, das von Mai bis November 2020 läuft. Es umfasst drei verschiedene Szenarien im Umfang von jeweils einer Woche. Dabei werden Situationen simuliert, bei denen die Teilnehmer zum Wasser- und Stromsparen aufgerufen werden.

Das Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Für die Durchführung ist die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online verantwortlich. Die ruft Bürgerinnen und Bürger dazu auf, Teil dieses interaktiven Klimaforschungsprojektes zu werden: „Helfen Sie mit wenig Aufwand aktiv mit, Strategien zur Anpassung an den Klimawandel zu finden. Erfahren Sie dabei mehr über Ihr persönliches Verbrauchsverhalten und lernen Sie mit unseren Tipps wirkungsvolle Einsparmöglichkeiten kennen.“

Die Registrierungsphase läuft noch bis zum 30. April. Als Dankeschön werden attraktive Sachpreise verlost, wie zum Beispiel einen E-Book-Reader oder eine Solar-Powerbank für das Handy.

Informationen: https://reallabor.flexitility.de